Ja ich mag das Dschungelcamp

Ich muss mich heute outen, ich sehe mir nicht nur das „Dschungelcamp“ an, ich habe mich auch schon wochenlang auf den Start gefreut. Ich finde es sehr unterhaltsam, Abend für Abend zu verfolgen wie die Krone der geistigen Erschöpfung vorgeführt und blamiert wird. Das ungläubige Kopfschütteln und die immer gleiche Fassungslosigkeit über die mir meist unbekannten „Mitspieler“ und ihre bisherige „Leidensgeschichte“ zeigen mir, dass ich doch nicht alles falsch gemacht habe in meinem bisherigen Leben. Selbst solch bedauernswerte Lebenswege sind immer noch brauchbar als gutes Beispiel für ein schlechtes Beispiel. Weiterlesen