Mallorca wir sehen uns

Nach den ersten Anlaufschwierigkeiten wollten wir gestern eine kleine Wandertour von Can Picafort zur Nekropole von Son Real unternehmen. Beim Frühstück machte leider eins unserer Kinder schlapp, Bauchweh. Also haben wir kurz umgeplant und nur einen schönen Spaziergang an der Strandpromenade gemacht. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Der restliche Tag blieb uns bei 28ºC und strahlender Sonne am Strand, um mir den letzten Sonnenbrand des Jahres zu holen und den Kindern eine plötzliche Genesung zu bescheren.

Heute hingegen war Wandertag. Der eigentlich geplante Ausflug zu den Höhlen von Campanet scheiterte leider an der schlechten Busverbindung und unserem verspäteten Frühstück. Plan B war ohnehin die bessere Wahl. Es war diesmal für alle was dabei. Erstmal mit dem Bus nach Alcudia, Dienstag ist auch Markttag, alle Busse in die Richtung sind dann knallvoll. Ein kleiner Rundgang über die Stadtmauer, dann weiter nach Port de Polenca. Durch den verlegten Busbahnhof liegt erstmal der Placa Miquel Capllonch auf dem Weg zur Promenade. Ein sehr schön gestalteter Platz mit schattigen Bänken und Restaurants. Auf der Promenade angekommen, meldete sich bei der Fülle an Möglichkeiten sofort der Hunger. Mein Sohn entschied sich spontan für Dakota Steak und Grill. Mein erster Gedanke war : „och nein, keine Systemgastronomie“, ich hab da so meine besonderen Erfahrungen mit Maredo. Aber, um das gleich vorwegzunehmen, ich wurde eines besseren belehrt. Gute Fleischqualität, auf den Punkt gebraten, Beilagen gut aber beim Steak eher unwichtig. Für unsere Jüngste gab es nach Ihrer Bestellung „Chicken Nuggets“ was aber mit dem Namensvetter von MC überhaupt nichts gemeinsam hatte. Sehr leckere Hähnchen Filetstreifen in Panade mit krossen Pommes. Alles in allem ein gutes und für die Lage preiswertes Essen. Ausserdem tolle Kellner. Hat richtig Spass gemacht.

Zurück ging es dann per Bus bis zur Platja d’Alcudia und dann Barfuß in der Brandung bis zum Hotel zurück. Immerhin knapp 3Km am Strand lang, da kann ich den Tag wohl als Wandertag im Urlaubskalender ankreuzen.

Morgen fangen wir am besten gleich mit Plan B an, scheint sowieso der bessere zu sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.